OG Aktuell

Ihr befindet euch hier auf den Seiten der GDL Ortsgruppe S-Bahn Berlin. Aktuelle Themen, Termine und was insgesamt bei uns so los ist, könnt ihr auf diesen Seiten finden.
Euch gefällt, was ihr hier seht? Dann vergesst nicht das Weitersagen. zwinker


23. Mai 2016
GDL.de

Mit Sicherheit
Für mehr Sicherheit im Eisenbahnbetrieb

Am 18.Mai startete unsere Gewerkschaft eine Onlineumfrage zu den Themen Sicherheit, Gewalt und belastende Ereignisse in unserem Arbeitsalltag. Ihr habt sicherlich auch schon das Anschreiben mit eurem persönlichen Zugangs-Code für diese Umfrage erhalten.

Sinnvolle Forderungen für Maßnahmen zu diesem Themenkomplex lassen sich jedoch nur aufstellen, wenn man sie mit verlässlichen Zahlen und Fakten untermauern kann. Entsprechend wichtig ist daher eure sorgfältige Teilnahme an dieser Umfrage.

Teilnahmeschluss ist der 12. Juni 2016

Artikel "Start der bundesweiten Online-Umfrage" auf www.gdl.de

Zur Umfrage "Mit Sicherheit"

nach oben


23. Mai 2016
OG S-Bahn Berlin

Immer wieder donnerstags . . .

. . . findet der Stammtisch der OG S-Bahn Berlin statt. Treffpunkt zum Schnacken, Flachsen, Informationen austauschen . . .

Wie jeden letzten Donnerstag im Monat, so findet er auch am Donnerstag, dem 26. Mai 2016 statt im:

Kaffee longdrink Restaurant Elsenstein
Elsenstraße 7-8, 12435 Berlin


Wann: ab 16:00 Uhr
Wo: Restaurant „Elsenstein“ Elsenstraße 7-8, 12435 Berlin, direkt am S-Bahnhof Treptower Park

Der Stammtisch zum Mitnehmen

nach oben


01.05.2016
OG S-Bahn Berlin

Umschreibung auf den EU-Führerschein

kürzlich informierten wir euch über die Möglichkeit der Umstellung des bisherigen Triebfahrzeugführerscheines (gemäß VDV-Richtlinie 753) auf den europaweiten Führerschein nach der seit 2011 gültigen Triebfahrzeugführerscheinverordnung (TfV) und dem damit einhergehenden Ablauf der Antragsfrist zum 29.10.2016.

Inzwischen ist etwas Zeit ins Land gegangen und ihr habt sicher auch alle schon das Abfrageschreiben des Fahrbetriebs hierzu erhalten. Euer bisheriger VDV-Führerschein behält, wie im letzten Absatz des Abfrageschreibens angeführt, auch nach Ablauf des Jahres 2018 seine Gültigkeit und ist ausreichend, um bei der Berliner S-Bahn auch weiterhin S-Bahnfahrzeuge führen zu können.

Dennoch gibt es gute Gründe, die Umschreibung des Führerscheines zu beantragen:

  • Geschätzte 90 Prozent aller deutschen Lokführer müssen spätestens ab 29. Oktober 2018 einen Führerschein nach TfV besitzen. Ausnahmen gibt es nur für geschlossene Netze, wie es das der S-Bahn Berlin darstellt.

  • Der Umtausch ist die einfachste Möglichkeit, um ohne zusätzliche Untersuchungen oder Prüfungen an den 10 Jahre gültigen (und dann verlängerbaren) TfV-Führerschein zu kommen. Freundlicherweise unterstützt die S-Bahn nun auch diesen Weg, obwohl sie dazu nicht verpflichtet ist. Sie übernimmt dafür sogar die Kosten.

  • Niemand kann heute wohl mit Sicherheit sagen, welche Auswirkungen die noch folgenden Ausschreibungen der übrigen zwei Teilnetze der S-Bahn auf die berufliche Zukunft jedes Einzelnen haben werden. Vermutlich weiß auch niemand mit letzter Sicherheit, wie seine persönliche Zukunft in drei, vier oder fünf Jahren aussehen wird (z.B. Umzug in andere Regionen und dergleichen). Da kann eine Beschränkung auf in sich geschlossene Netze oder ein kompletter Neuerwerb des TfV-Führerscheins schnell zu einem Berufshindernis werden.

  • Zu guter Letzt: Der TfV-Führerschein tut nicht weh. Nach unserem derzeitigen Kenntnisstand wird der Arbeitgeber S-Bahn Berlin sowieso die strengeren Tauglichkeits- oder Prüfungsrichtlinien nach TfV auch auf die Inhaber des VDV-Führerscheins anwenden.

All die hier aufgeführten Punkte sind natürlich nicht abschließend. Nach unserer Kenntnis erstellt der Arbeitgeber derzeit ein Papier, das eure wahrscheinlich vielfältigen Fragen beantworten soll. Unklar ist auf jeden Fall noch, wie all das umgesetzt werden soll.

Hier findet ihr diese Info als PDF zusätzlich mit einer Übersicht der hauptsächlichen Bedingungen nach der TFV

Info Umschreibung auf EU-Führerschein

nach oben


14. April 2016
OG S-Bahn Berlin - U.K.

Zukunft_S-Bahn

Die Deutsche Bahn AG schmeißt wieder einmal ein neues Projekt in die Runde, mit dem Namen „Zukunft_Bahn“. Nach dem Motto: „Friss oder stirb“ sollen wir diese Bahnprivatisierung 4.0 nur schlucken und wortlos hinnehmen. Oder auch nicht! Insbesondere wir Beschäftigten sollen für die Renditen und Boni des Managements, z.B. mit Schichtbeginn am Zug, Arbeiten in der Freizeit und noch höherer Flexibilität in der Arbeitszeit, den Preis dafür zahlen. Sollte das unsere Zukunft sein?

. . .

Weiter geht's im Aushang Zukunft_S-Bahn.pdf

nach oben


14. April 2016
OG S-Bahn Berlin

Anschreiben „Mein aktueller Mitgliedsbeitrag / Kalenderbestellung 2017“

Wir möchten euch mit diesem Anschreiben bitten, einen Blick auf den von euch gezahlten Mitgliedsbeitrag zu richten. Veränderungen eures Einkommens durch zurückliegende Tarifverbesserungen wurden durch die zum 01. Februar 2016 erfolgte Anpassung der Mitgliedsbeiträge automatisch berücksichtigt.
Jedoch können Veränderungen persönlicher Natur, wie z.B. durch Veränderungen in eurer Arbeitszeit (Teilzeit etc.) oder eine veränderte Tabellenentgeltstufe nur Berücksichtigung finden, wenn ihr eure Gewerkschaft darüber informiert.

Derartige Veränderungen, oder auch eine neue Adresse, Telefon-Nr. oder Bank-Verbindung meldet ihr am besten direkt beim

GDL-Bezirk Berlin-Sachsen-Brandenburg (BSB)

So landen eure Daten sicher und zuverlässig dort, wo sie auch geführt werden.

Ach ja. Zum Bestellformular für Kalender in diesem Schreiben.
Wer seinen Kalender bereits über das auf diesen Seiten zur Verfügung stehende Web-Formular bestellt hat, muss dafür selbstverständlich nicht zusätzlich auch noch das Formular dieses Anschreibens verwenden.

Anschreiben Mitgliedsbeitrag / Kalender

nach oben


12. April 2016
OG S-Bahn Berlin

Nach der Kalenderverteilung ist vor der Kalenderverteilung

Anders als bislang gewohnt haben wir uns dafür entschieden, in diesem Jahr vor die Kalenderverteilung noch eine Kalenderbestellung zu stellen.

Taschenkalender

Einerseits, nicht jeder, der GDL-Mitglied ist, hat automatisch auch Interesse an einem traditionellen Papier-Taschenkalender. Andererseits soll uns diese Maßnahme dabei helfen, jedem interessierten Ortsgruppenmitglied seinen GDL-Kalender auch zuverlässig zukommen zu lassen. Eure Bestellung könnt ihr über das Webformular

Kalenderbestellung 2017

abgeben.

Da wir für entsprechenden Vorlauf bei der Druckerei unsere Bestellung frühzeitig abgeben müssen, ist

Bestellschluss am 01.06.2016

Prima wäre es natürlich, wenn ihr, die ihr hierher gefunden habt, helfen würdet, die Kunde von der Notwendigkeit der Bestellung einerseits, und von der Bestellmöglichkeit auf diesen Seiten andererseits, unter den Kollegen zu verbreiten.
Also fleißig weitersagen.

Vielen Dank für eure Mitarbeit.

Euer Ortsgruppenvorstand

nach oben


01. April 2016
OG S-Bahn Berlin

EU Führerschein – Stichtag 29.10.2016

Für uns Lokomotivführer ist der 29.10.2016 ein wichtiges Datum. Bis zu diesem Stichtag muss der Antrag des Triebfahrzeugführers auf Umschreibung des bisherigen Führerscheins bei der zuständigen Führerscheinstelle des Eisenbahnbundesamtes eingegangen sein. Anträge, welche nach diesem Datum eingehen, werden nicht berücksichtigt.

Während bei allen anderen EVU innerhalb des DB Konzerns die Antragsstellung durch den Arbeitgeber veranlasst wird, herrscht bei der S-Bahn ziemliche Stille zu diesem Thema. Über die Hintergründe lässt sich trefflich spekulieren.

Die S-Bahn Berlin GmbH ist als abgeschlossenes System mit „einfachen Bedingungen“ nicht verpflichtet, unsere Führerscheine zur Umstellung zu beantragen. Warum aber die Umstellung auch für uns bei der S-Bahn Berlin wichtig ist, könnt ihr hier erfahren:

OG Aushang EU-Führerschein

Voraus-Artikel „Erstmals behördlicher Führerschein“ (Juni 2011)

Alles rund um den EU-Führerschein beim
Eisenbahnbundesamt - Führerscheinstelle

nach oben


30. März 2016
OG S-Bahn Berlin - B.K.

Mannschaft für das Fußballturnier

Auf unserer JHV 2016 wurde von den teilnehmenden Mitgliedern unserer Ortsgruppe beschlossen, eine

GDL – Mannschaft zum Fußballturnier
im Rahmen des Sportfestes des ESV Lok Schöneweide

am Sonnabend, den 11.06.2016 anzumelden. Dafür wollen wir eine schlagkräftige Truppe unserer Ortsgruppe an den Start bringen.

Interessierte Sportfreunde melden sich bitte bis zum Mittwoch, den 01.06.2016. Kontaktdaten entnehmt ihr bitte dem Aushang

GDL-Fussballmanschaft.pdf

nach oben


06. März 2016
GDL DE - M.R.

GDL - Biker-Treffen 2016 Pullman City im Harz

bikeAuch 2016 findet im Harz wieder das bundesweite Motorradtreffen der GDL statt. Wie bereits angekündigt, diesmal nicht am Birnbaumteich, sondern vom 10.-12. Juni 2016 in der Westernstadt PullmanCity, nahe Hasselfelde. . . .

Genauere Informationen zum Ablauf, Kosten, Anmeldeformalitäten etc. findet ihr in dem folgenden Dokument:
GDL-Biker-Treffen-2016.pdf

Für eure Teilnahme meldet euch bis zum 20.05.2016 verbindlich unter Verwendung des folgenden Formulars an:
Anmeldeformular-Biker-Treffen-2016.pdf

nach oben


22. Februar 2016
OG S-Bahn Berlin

Rückblick auf unsere Jahreshauptversammlung

Am 18. Februar 2016 fand die diesjährige Jahreshauptversammlung der GDL-Ortsgruppe „S-Bahn Berlin“ im Restaurant „Elsenstein“ am Treptower Park statt. Als Gäste konnten der GDL-Bundesvorsitzende Claus Weselsky und der GDL-Bezirksvorsitzende BSB Frank Nachtigall begrüßt werden. Beide gingen in ihren mitreißenden Redebeiträgen auf die Tarifentwicklung der zurückliegenden Jahre und insbesondere auf die für dieses Jahr anstehende Tarifrunde ein.

jhv1Claus Weselsky: „Tarifverhandlungen zu führen ist ein wenig wie Pokern: Irgendwann möchte der Arbeitgeber sehen, was für ein Blatt man wirklich in der Hand hält. Ohne ausreichend Mitglieder hat eine Gewerkschaft dann schlechte Karten.“

Claus Weselsky würdigte den bisherigen Beitrag der Berliner S-Bahner und sagte im Hinblick auf die insgesamt sehr gute Mitgliederentwicklung: „Tarifverhandlungen zu führen ist ein wenig wie Pokern: Irgendwann möchte der Arbeitgeber sehen, was für ein Blatt man wirklich in der Hand hält. Ohne ausreichend Mitglieder hat eine Gewerkschaft dann schlechte Karten.“

Die anwesenden Mitglieder der GDL Ortsgruppe „S-Bahn Berlin“ beschlossen anschließend ihre Forderungen zur Tarifrunde 2016. Zudem wurden der Haushalts- und der Veranstaltungsplan für 2016 verabschiedet.

jhv2

„Mit unserer Jahreshauptversammlung 2016 zeigen wir, dass wir es als GDL-Mitglieder selbst in der Hand haben, die Gewerkschaftspolitik unserer Ortsgruppe zu bestimmen und gemeinsam unsere Sorgen und Wünsche für die nächsten Tarifverhandlungen einzubringen“ betonte der Ortsgruppenvorsitzende Uwe Krug. „Mit ihrem Bericht haben uns unsere GDL-Betriebsräte ausführlich dargestellt, mit welchen weiteren Vorstößen wir in Kürze seitens des Arbeitgebers zu rechnen haben und wie der derzeitige Stand der Verhandlungen für eine neue Betriebsvereinbarung Arbeitszeit und Tablet ist.“

Das übereinstimmende Fazit der Anwesenden lautete, dass sich die Ortsgruppenarbeit dank des hohen ehrenamtlichen Engagements aller Beteiligten gut entwickle. Nach Ende des offiziellen Teils ging die erfolgreiche Veranstaltung bei dem einen oder anderen Glas Bier noch in den gemütlichen Teil über.

Der Rückblick zum Ausdrucken und Verteilen

nach oben


29. Januar 2016
GDL OG S-Bahn Berlin - A.R.

Kleine Presseschau Verkehrsvertrag / Neue S-Bahn-Züge

Im Folgenden ein paar, zum Teil nicht ganz brandaktuelle, Artikel zum Thema "Neuer Verkehrsvertrag" und zu den neuen S-Bahn-Zügen.

Die Verkehrsverträge mit der S-Bahn Berlin

Die noch aktuellen und die ab 2021 gültigen Verkehrsverträge mit der S-Bahn Berlin auf den Seiten der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt

Die Berliner S-Bahnverträge

Vorstellung der neuen Züge für die S-Bahn Berlin
Neue Züge für die Berliner S-Bahn
Datenblatt neue Züge für die Berliner S-Bahn
Vorstellung im Detail
Quelle: www.siemens.com
Tagesspiegel
Zuschlag für die Deutsche Bahn - was bedeutet das für Berlin? (08.12.2015)
Märkische Oderzeitung
Mehr Komfort für Kunden der S-Bahn (27.01.2016)
Berliner Morgenpost
Berliner S-Bahn-Fahrgäste können sich freuen. (27.01.2016)
Siemens und Stadler haben die neuen S-Bahn-Züge vorgestellt. (22.12.2015)
RBB-Online
Weiterhin rot-gelb, aber mit mehr Komfort (27.01.2016)
S-Bahn-Betrieb auf dem Ring wird deutlich teurer (22.12.2015)
Pressemitteilungen
Senatskanzlei Berlin 08.12.2015
S-Bahn Berlin 27.01.2016

nach oben


Artikel, die hier "plötzlich" nicht mehr aufzufinden sind, könnt ihr ggf. immer noch in der Rubrik "Aushänge" bei "Aktuell" oder den entsprechenden Jahrgängen wiederfinden. Bzw. wenn sie noch älter sind, unter "älter".